Rezension: Der Alphabetmörder von Lars Schütz (Grall / Wyler #1)

Ein guter Regionalthriller, im. Westerwald verortet, der den Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe um 2 Profiler startet. Der Alphabetmörder hat sich einige Morde vorgenommen, für jeden einen..

Advertisements

Rezension: Der Tote in der Kapelle von Elizabeth Edmondson (Hawksworth #1)

England, 1953. Geheimagent Hugo Hawksworth plagt sich mit einer Kriegsverletzung herum und ist nicht gut zu Fuß. Von weltweiten Abenteuern und seinem Wohnsitz im geschäftigen London wird er ins kleine Dorf Selchester versetzt um dort einen Schreibtischjob in einem Archiv anzutreten. Dafür zieht er mit seiner kleinen Schwester Georgia ins alterwürdige Selchester Castle. Ganz so... weiterlesen →

Rezension: Farbenblind von Trevor Noah

Trevor Noah, heute ein überaus erfolgreicher Comedian und mir besonders als Moderator der „Daily Show“ in den USA bekannt, erzählt in diesem Buch von seinem Leben in Südafrika - vor dem Erfolg. 1984 wurde er im Township Soweto als etwas sehr besonderes geboren: ein Verbrechen! Denn im Apartheidregime war es verboten, Sex mit Partnern mit... weiterlesen →

Rezension: Der Tod so kalt von Luca D`Andrea

Jeremiah Salinger, ein amerikanischer Drehbuchautor, produziert eine erfolgreiche Fernsehserie. Als er mit seiner Frau in ihr Heimatdorf in Südtirol zieht, ist er dort trotzdem nur ein Fremder. Er gehört nicht zur Dorfgemeinschaft, da er kein Einheimischer ist. Nachdem er eine neue Idee für eine Fernsehserie in Südtirol in die Tat umsetzt, passiert eine schreckliche Tragödie.... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑