Rezension: „The Fourth Monkey – Geboren, um zu töten“ von J.D. Barker (Sam Porter #1)

Der brutale four monkey Killer ist schon seit Jahren aktiv und beschert der Mordkommission in Chicago unruhige Nächte. Er schickt den Hinterbliebenen kleine Geschenkboxen : erst das Ohr, dann die Augen und zuletzt die Zunge des Opfers, alles liebevoll verpackt. Und dann wird er vom Bus überfahren, mit einem Päckchen in der Hand.. Die Ermittler müsse. Sich beeilen.

Advertisements

Rezension: Der Tote in der Kapelle von Elizabeth Edmondson (Hawksworth #1)

England, 1953. Geheimagent Hugo Hawksworth plagt sich mit einer Kriegsverletzung herum und ist nicht gut zu Fuß. Von weltweiten Abenteuern und seinem Wohnsitz im geschäftigen London wird er ins kleine Dorf Selchester versetzt um dort einen Schreibtischjob in einem Archiv anzutreten. Dafür zieht er mit seiner kleinen Schwester Georgia ins alterwürdige Selchester Castle. Ganz so... Weiterlesen →

Rezension: Das Buch der Schurken von Martin Thomas Pesl

Das Buch der Schurken hält mit dem Inhalt genau das, was der Titel verspricht: In dem Buch sind Schurken aufgeführt! Genauer gesagt: Die 100 genialsten Bösewichte der Weltliteratur. Dafür hat der Autor seine persönliche, subjektive Meinung genommen und die Schurken in teilweise recht amüsante Kategorien eingeteilt. Ich zeig sie euch nachfolgend, in Klammern gebe ich... Weiterlesen →

Rezension: Die Sandwitwe von Derek Meister (Jansen/Henning #2)

Ein grausamer Serienkiller mit einer makaberen Vorliebe für kunstvolle Sandburgen treibt in Valandsiel sein Unwesen. Er stopft die Opfer mit Sand voll. Bald gibt es Hinweise auf ein Verbrechen in der Vergangenheit der Piratenbande. Die ehemalige Profilerin vom FBI Helen Henning und der Dorfsheriff Knut Jansen machen sich auf die Jagd.

Rezension: The woman in the window von A. J. Finn

Anna Fox, „die Frau im Fenster“, hat nach einem traumatischen Erlebnis (mindestens) ein großes Problem: Sie kann das Haus nicht mehr verlassen. Sie ist schwer traumatisiert und wohnt seit dem Erlebnis allein in ihrem riesigen Haus. Um die Zeit totzuschlagen ist sie viel im Internet unterwegs, trinkt recht viel und hat die Einnahme ihrer Medikamente... Weiterlesen →

Schweige nun still von Emily Elgar

Eine Patientn im Koma nach einem Unfall mit Fahrerflucht. Da stimmt doch etwas nicht! Ein Patient mit Locked-in-Syndrom im gleichen Patientenzimmer, der alles mitbekommt und sich Sorgen um die Frau macht. Und eine Stationsschwester, die selbstlos um ihre Patienten kümmert sowie die alles entscheidene Frage: Wer war es ?

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑