Rezension: Eine Prise Marrakesch von Thea C. Grefe

Charlotte und Klara reisen jeweils alleine nach Marrakesch. Die eine möchte vor der Scheidung den Kopf frei kriegen und die andere hat die Reise bei einem Kochwettbewerb gewonnen. Beide freunden sich an, da sie nebeneinander im Hotel von Karim wohnen. Der hat gesundheitliche Probleme und eigentlich keine Zeit für das alte, heruntergekommene Hotel seiner Familie.... Weiterlesen →

Pandatage von James Gould-Bourn

Danny hat´s nicht leicht. Seine Frau starb vor mehr als einem Jahr durch einen Verkehrsunfall, und er vermisst sie sehr. Sein Sohn Will spricht seitdem nicht mehr und wird in der Schule gemobbt. Danny hat keine Ahnung, was in seinem Sohn vorgeht. Dann verliert er auch noch seinen Job auf der Baustelle und sein Vermieter... Weiterlesen →

Rezension: In den Sturm von Jan von der Bank

Thies Hansen macht seine Offiziersausbildung auf der Gorch Fock, dem Segelschulschiff er Deutschen Marine. Im Rahmen der Kieler Woche nimmt er mit ein paar anderen Besatzungsmitgliedern der Gorch Fock an der Kutterregatta teil. Das Segel – Team freundet sich mit der Konkurrenz an, und plötzlich ist ein Mädchen tot. Das Team steht unter Verdacht -... Weiterlesen →

Rezension: Die Wälder von Melanie Raabe

Nina bekommt nach der Arbeit einen schlimmen Anruf. Ihr bester Freund Tim aus Kindertagen ist gestorben und dessen Mutter klingt auch etwas verwirrt. Dann fällt ihr wieder ein, dass Tim versucht hat sie zu erreichen – und sie vergessen hat zurückzurufen. Als Nina dann einen Brief von ihm bekommt, der sehr mysteriös klingt und sie... Weiterlesen →

Rezension: Nachttiger von Yangsze Choo

In Britisch –Malaya hat der chinesische Houseboy Ren in den 1930er - Jahren eine unglaubliche Mission:  Auf dem Sterbebett musste er seinem Master versprechen, seinen vor Jahren amputierten Finger zu finden und mit ihm zu begraben.  Denn nur so kann seine Seele nach dem Tod ihre Ruhe finden. Er hat 49 Tage Zeit für die... Weiterlesen →

Rezension: Sieben Lügen von Elizabeth Kay

Marnie und Jane sind schon ewig beste Freundinnen. Klar, nach der gemeinsamen WG – Zeit und mit neuen Männern an ihrer Seite ist die Verbindung nicht immer so dicke wie zuvor. Aber doch hält die Freundschaft, auch als Eine der beiden einen schweren Schicksalsschlag verkraften muss. Tja, und dann beginnen die Lügen. Die erste Lüge... Weiterlesen →

Rezension: Todesschweigen von Claire Askew

Am Three Rivers College in Edinburgh geschieht ein schrecklicher Amoklauf. Ryan Summers erschießt erst 13 Studentinnen und dann sich selbst. Helen Birch, ganz frisch im neuen Job, ist schnell am Tatort und wird auch mit den Ermittlungen beauftragt. Ebenso ermittelt ein ziemlich unsympathischer Journalist, der alles tut um gute Stories zu produzieren – ohne Skrupel.... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑