Im Auftrag der Toten – Axel Petermann

Axel Petermann ist ein bekannter deutscher Profiler (in Rente) und einigen Lesern eventuell ein Begriff. In diesem Buch stellt er seine Ermittlungsarbeit sowie Ergebnisse von 3 Fällen dar: -Eine tote Studentin auf Kreta -Der Parkhausmord in München (2006) -Die Kristallhöhlenmorde (vor 40 Jahren in der Schweiz) Stil, Machart, Meinung Man merkt einfach, dass der Mann... Weiterlesen →

Die kalte Mamsell – Elsa Dix (Berg & Hinrichs #3)

1913: Eine neue Sommerfrische auf Norderney beginnt, und so treffen sich auch Christian Hinrichs und Viktoria Berg auf der Insel wieder. Christian hat es mittlerweile zum Kriminalassistent der Insel gebracht, während Viktoria mit ihrem geschwächten Vater zusammen dort ist. Das langersehnte Wiedersehen der Beiden muss dadurch leider im Geheimen stattfinden und die Fronten sind anfangs... Weiterlesen →

Das Spiel des Verräters von Anne Perry

Im Jahre 1933 lernt die englische Fotografin Elena Standish an der Amalfiküste Ian Newton kennen und versteht sich mit ihm auf Anhieb prächtig. Als im Hotel der beiden ein Toter aus einem Schrank kippt und Ian ein Telegramm erhält, muss er abreisen. Elena entscheidet sich spontan, ihn bis nach Paris zu begleiten. Dort kommen die... Weiterlesen →

Rezension: Nur ein Schritt von Samantha M. Bailey

Morgan steht am Bahngleis und wartet auf den Zug. Plötzlich drücke eine fremde Frau ihr ein Baby in die Hand, sagt „Hier, nimm mein Baby!“ und stürzt vor den einfahrenden Zug. Für Morgan bleibt wenig Zeit, die Geschehnisse zu verarbeiten, denn sie ist schnell die Hauptverdächtige. Sie soll die Frau geschubst haben, um das Baby... Weiterlesen →

Rezension: Viral. Blutrausch von Mark Benecke

Eine ungewöhnliche Mordserie versetzt die Berliner Bevölkerung in Angst und Schrecken. Tote, junge Frauen werden komplett blutleer aufgefunden. Bald bekommen die „Vampirmorde“ große mediale Aufmerksamkeit und wütende, besorgte Bürger demonstrieren vor dem Gebäude der Mordkommission. Die zuständige Kommissarin holt wegen der ausgefallen Methode einen ehemaligen Kollegen zurück ins Boot, der seit einem traumatischen Ereignis im... Weiterlesen →

Schweig! von Judith Merchant

Einen Tag vor Heiligabend fährt Esther den beschwerlichen Weg durch den Wald zu dem einsam gelegenen und luxuriösen Haus ihrer Schwester Sue. Sie sorgt sich um ihre Schwester, da diese nach der Scheidung einen labilen Eindruck macht und das Weihnachtsfest lieber allein verbringen möchte als mit der Familie von Esther. Dort angekommen ist Sue sehr... Weiterlesen →

Rezension: Die Tote Lady von Daisy Waugh

Sir Ecgbert Tode stirbt im Alter von 93 Jahren. Seine Witwe scheint dieses Ereignis sehnsüchtig erwartet zu haben, sie sieht ihr sorgloses, luxuriöses Leben auf Capri schon vor sich. Vorher muss sie jedoch das marode, riesige Herrenhaus Tode Hall loswerden. Da dieses Herrenhaus in England durch eine Fernsehserie recht berühmt ist, ist die Herrschaft mit... Weiterlesen →

Rezension: Jeder Mensch von Ferdinand von Schirach

Wieder mal konnte ich einem Buch von Ferdinand von Schirach nicht wiederstehen. Wobei Buch eigentlich zu viel gesagt ist: Es ist eher ein Büchlein, ein Gedankengang oder eine kurze und knackige Forderung nach neuen Grundrechten. Bevor es an seine 6 Vorschläge geht, nimmt er uns zunächst mit auf einen kurzen historischen Exkurs zum Thema Verfassung.... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑