Rezension: Nanos – Sie bestimmen was du denkst von Timo Leibig

Deutschland in der nicht allzu fernen Zukunft, genauer gesagt 2028: Johann Kehlis herrscht über das Land in einer Art Diktatur und hat die Menschen hörig gemacht. Durch Nanoteilchen in Lebensmitteln sind die gutgläubigen Anhänger absolut regierungstreu. Nur wenige Menschen sind gegen diese Manipulation resistent. Von ihnen sammeln sich einige im Untergrund, um eine Rebellion zu starten. So richtig kampferprobt sind diese Menschen jedoch nicht. Da kommt ihnen der gefährliche Malek gerade recht. Nachdem er mit seinem besten Freund aus der JVA entflohen – und auf der Flucht ist, hat er mit der Regierung auch nicht viel am Hut. Zunächst hat er überhaupt keine Ahnung, wie sich Deutschland während seiner Haftzeit verändert hat. Die Rebellen versuchen nun, den Söldner für ihre Sache zu gewinnen, aber er hat eigentlich einen ganz anderen Plan: Er muss die Schwester von seinem Kumpel finden.

Stil, Machart, Meinung

Dieser Thriller ist hoffentlich auch ein bisschen Fantasy, weil sonst die Zukunftsprognose düster ist. Anscheinend scheint es diese Nanopartikel tatsächlich schon zu geben..

Das Buch beginnt rasant und verliert niemals an Fahrt. Verschiedene Perspektiven erzählen die Geschichte besonders durch die Augen vom entflohenen Häftling Malek, der Schwester seines besten Freundes Maria und dem Mann, der beide jagt. Die Perspektivenwechsel und die Länge der Kapitel sind sehr gut gewählt, es wird einfach nicht langweilig. Die Schreibe gefällt mir sehr – keine Längen aber doch interessante Details.

Die Idee ist besonders gelungen. Ein Alleinherrscher hat alle manipuliert, nur wenige resistente Rebellen bieten ihm die Stirn. Das Deutschland im Jahre 2028 hat der Autor sehr gut gestaltet, auch in den Details ist alles sehr stimmig. Mich erinnert die Herangehensweise an „Die Tribute von Panem“ oder „Divergent“ – nur ist diese Story hier für Erwachsene. Ich bin auch erwachsen und fand die Tribute von Panem und Divergent gut – aber diese Version hier dürfte für Teenies eher nichts sein und ist die ausgewachsene Version 2.0 – und auch nichts für zarte Nerven.

Die Charaktere in dem Buch sollten besondere Erwähnung finden. Viele Charaktere, und damit nicht nur die 3 Hauptpersonen, sind wirklich sehr gut dargestellt. Der Autor arbeitet gekonnt mit Graustufen, niemand ist einfach nur gut oder böse. Jeder hat irgendwie auch eine eigene Agenda und doch stellt das große Ganze die Seiten dann auf der anderen Seite wieder sehr klar gegeneinander. Sehr gelungen!

Was lernen wir daraus?

Ich hatte schon nach „Die Tribute von Panem“ gefallen dran gefunden, eine Gruppe Rebellen gegen einen mächtigen Herrscher oder ein diktatorisches System antreten zu lassen. Mir fiel nur leider bis heute kein interessantes Setting ein. Timo Leibig hatte da mehr Glück, denn er hat ein wirklich spannendes Zukunftsszenario entwickelt, welches dieses Prinzip auf eine andere Art und Weise benutzt. Ich werde da also noch einmal drüber nachdenken müssen..

Fazit

Begeisterte 5 Sterne! Ich hatte eigentlich gar nicht sooo viel von dem Buch erwartet, war dann aber nach ein paar Seiten total angefixt. Rasant, interessante Charaktere, fluffige Schreibe und ein echt guter Plot haben es mir angetan. Dieser Band ist übrigens Band 1 einer Serie, von der ich nicht weiß, wie viele Bücher da noch kommen. Der zweite Teil soll nächstes Jahr im Mai veröffentlicht  werden. Man muss sich also darauf einstellen, dass die Lektüre dieses Buches Folgeinvestitionen nach sich zieht J

Hier gibt´s die Details zum Buch auf der Verlagsseite.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Blockchain for Breakfast

No more law juggling, just blockchain

stefan mesch

Literature. TV. Journalism.

Zeichen & Zeiten

Gedanken zu Büchern und dem Leben

thrillerbraut

Der tägliche Wahnsinn einer Autorin auf dem Weg zu unendlichem Reichtum und Ruhm.

RatherReadFantasy

- than being stuck in Reality -

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Lesezauber

Lesen tut gut.

%d Bloggern gefällt das: