Mit Mann ist auch nicht ohne von Silke Neumayer

Mit Mann ist auch nicht ohneDie Autorin berichtet über den Ex-Mann, den neuen Mann an ihrer Seite und vor allem von ihrer Tochter Sophie. Dabei geht’s um bekannte Klischees (Männergrippe etc.) und neuen Theorien der Autorin. Es geht zu wie auf einem Mädelsabend.

Stil,Machart,Meinung.

Tja, wie man an meiner kurzen Inhaltsangabe eventuell bemerken kann, bin ich mit dem Buch nicht warm geworden. Ich habe ab der Hälfte, vielleicht auch schon vorher, das Buch nur noch genervt überflogen.

Es fängt damit an, dass der Buchtitel „Mit Mann ist auch nicht ohne“ und der Untertitel „Lesestoff für die fortgeschrittene Frau“ mich dadurch begeisterten, dass es um lustige Begebenheiten in Sachen Männer für FORTGESCHRITTENE Frauen zu gehen schien. Der Buchtitel ist echt super und ich hatte mich tatsächlich sehr auf die Lektüre gefreut..

Aber nein! Für mich ging es in erster Linie um das Leben der Autorin mit ihrer Teenie- Tochter, und in zweiter Linie um Männer. Die Klischees waren oft doch sehr überzogen und einfach auch abgenutzt, manche Sachen haben mich sogar etwas geärgert. Die auf dem Cover angesprochene „fortgeschrittene Frau“ (wer auch immer das genau sein soll?!) hat die meisten Themen dieses Buches wahrscheinlich selbst schon in ebenfalls lustiger Weise auf einem Mädelsabend selbst besprochen. Für Mütter von Teenie – Töchtern und gänzlich unerfahrenen Frauen in Sachen Mann dürfte das Buch vielleicht neue Erkenntnisse bereit halten oder si.

Auch wenn es jetzt so negativ klingt, muss ich betonen dass der dem Buch eigene Humor mir nicht lag. Es war so überzogen und klischeehaft und irgendwie gekünstelt. Ich kam damit nicht klar und habe an vielleicht 3 Stellen kurz mal gelächelt. Andere klopften sich vielleicht durchgehend auf die Schenkel – ich kann es mir zwar nicht wirklich vorstellen, aber der Humor ist ja verschieden..

Was lernen wir daraus?

Dieses Buch verspricht recht detailliert, was in dem Buch vorkommen soll: Anekdoten über das Zusammenleben mit Männern und die Zielgruppe „fortgeschrittene Frau“. Blöd nur, dass es eigentlich mehr um die Teenie Tochter geht und die fortgeschrittene Frau wohl selbst ähnlich gute oder bessere Anekdoten auf Lager haben dürfte. Bei dem Titel „mit Tochter ist auch nicht ohne“ hätte es alles besser gepasst – aber ich hätte es nicht gekauft. Wie so oft hat das Cover also zu viel oder etwas anderes versprochen, und das geht ja bekanntlich oft nicht gut.

Fazit

Das Buch kostet 14 Euro. Dafür bekommt man schon ein paar Flaschen günstigen Wein. Wenn ich für den gleichen Preis meine Mädels auf (mindestens) ein Glas Wein einlade, dann haben wir mit Sicherheit mehr Spaß und bessere Geschichten auf Lager als dieses Buch.

Ich vergebe 2 Sterne und bin irgendwie froh, dass ich dieses Buch abhaken kann. Manchmal wird man ja echt überhaupt nicht warm mit einem Buch. Da ist dann die Frage: Wie lange halte ich das durch? Gebe ich noch eine Chance? Breche ich gleich ab? Ich hab es recht lange durchgehalten, dann war mir aber die Zeit zu schade.

Und die Moral von der Geschicht? – Verpasse den Mädelsabend nicht!

Hier gehts zu den Details des Buches! Es hat auf der Seite übrigens 4 von 5 Sternen im Schnitt, also könnt ihr da sicher andere Meinungen einfangen..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Blockchain for Breakfast

No more law juggling, just blockchain

stefan mesch

Literature. TV. Journalism.

Zeichen & Zeiten

Gedanken zu Büchern und dem Leben

thrillerbraut

Der tägliche Wahnsinn einer Autorin auf dem Weg zu unendlichem Reichtum und Ruhm.

RatherReadFantasy

- than being stuck in Reality -

Sophieleben

"Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dazu hatte ich keine Zeit."

Lesezauber

Lesen tut gut.

%d Bloggern gefällt das: