Rezension: Engelsschuld von Emelie Schepp (Jana Berzelius #3)

Emelie Schepp Engelsschuld.jpgStaatsanwältin Jana Berzelius hat nicht nur beruflich einen großen Fall an der Angel, sondern privat auch ein großes Problem. Während Danilo ausbrechen konnte und sich nun in ihrer Wohnung verstecken möchte und sie zum mitspielen zwingt, geht ein Serienkiller um. Leute werden recht brutal umgebracht und nicht nur um ihr Leben sondern auch um einige andere Dinge erleichtert. Der Rettungssanitäter Philip Engström wird bei allen Morden zum Tatort gerufen und kann keines der Opfer retten. Liegt es an ihm? Ist er der Killer? Hat der Killer es auf ihn abgesehen? Staatsanwältin Jana jedenfalls sitzt bald zwischen den Fronten, sie beherbergt einen Verbrecher, den ihre Kollegen suchen. Und dann bemerkt sie, dass sie auch ein persönliches Problem mit dem Serienkiller hat..

Stil, Machart, Meinung

Der Thriller fing gleich brutal an und ist nichts für schwache Nerven. Nachdem ich die Charaktere einigermaßen zuordnen konnte hatte mich die Story und es war durchgängig spannend. Erst nach ein paar Seiten dämmerte mir, dass ich gerade mitten in eine Reihe geraten sein musste. Wieder einmal hatten mich Cover und Teaser überzeugt, ohne mich zu informieren dass ich gerade Band 3 einer Reihe in Händen hielt.

Trotz des Quereinstiegs hatte ich die Sache mit den Charakteren bald raus. Mir wurde jedoch bewusst, dass die Ermittler alle eine Vorgeschichte hatten, die zwar angedeutet wurde, aber sicher gehaltvoller ist. Man kann diesen Band also auch als Quereinsteiger lesen, versteht viele Spannungen und Verbindungen wohl sicherlich wesentlich besser, wenn man bei 1 anfängt..

Die Schreibe war gut, die Abschnitte waren angenehm kurz und die Perspektivenwechsel machten Spannung und Story rund. Dieses Buch ist ganz nach meinem Geschmack, allerdings bin ich etwas zu schnell drauf gekommen, wer hinter den Morden steckt. Die Charaktere sind nicht makellos, die eine Ermittlerin ist recht nervig und nur einer war mir richtig sympathisch. Aber das störte mich nicht groß, denn so ist das Leben. Hätte ich das Vorwissen aus Band 1 und 2, wären sie mir wohl auch sympathischer gewesen. Aber wichtig war: die Story war gut und spannend!

Was lernen wir daraus?

Das Reihen endlich mal deutlicher gekennzeichnet werden sollten, habe ich ja schon oft angemerkt. Ich habe keine Lust dazu, Hintergrundrecherchen zu Büchern anzustellen, die mir dann eventuell auch noch etwas zu viel zu der Reihe verraten. Wenn ich ein Buch interessant finde, dann aber merke das es Band 3 ist, danach doch bei Band 1 anfange aber durch den Teaser von Band 3 schon Spoiler vorm Lesen von Band 1 habe ist es ärgerlich. Wenn ich mit Band 3 in die Reihe einsteige und die Personen und deren Vergangenheit schon sehr fortgeschritten sind, dann habe ich immer das Gefühl etwas zu verpassen bzw. nicht voll zu erfassen. Klar, ich verstehe die Verlage: Jedes Buch ist Werbung für die Reihe, und wenn die Leser das nicht sofort rausfinden dann lesen sie das gekaufte Buch trotzdem oder kaufen noch die ersten beiden Bände dazu.. aber fairer fände ich eine Kennzeichnung. „XY´s dritter Fall“ unter den Titel oder hinten aufs Buch und der Leser ist dankbar und die Reihe wird wahrscheinlich besser bewertet.

Fazit

Auch wenn ich leider als Quereinsteiger an diese Reihe rangegangen bin, fand ich die Geschichte gut. Emelie Scheff weiß, wie man Spannung erzeugt und den Leser unterhält. Er darf auch ein bisschen raten und am Ende erleben, wie sich die Geschichte schlüssig zusammenfügt. Ich vergebe 4 Sterne und werde mir die Autorin merken. Ob ich jetzt bei Band 1 anfange oder auf den 4. Band warte, weiß ich auch noch nicht.

Hier geht es zur Verlagsseite mit allen Details zum Buch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Blockchain for Breakfast

No more law juggling, just blockchain

Buchfarben

...weil Bücher das Leben bunter machen

stefan mesch

Literature. TV. Journalism.

Zeichen & Zeiten

Gedanken zu Büchern und dem Leben

thrillerbraut

Der tägliche Wahnsinn einer Autorin auf dem Weg zu unendlichem Reichtum und Ruhm.

RatherReadFantasy

- than being stuck in Reality -

%d Bloggern gefällt das: